Ein­stieg der VRM-Medi­­en­­grup­­pe und Medi­en­grup­pe Atten­ko­fer

Damit nun mehr als 300 Berech­tig­te für Corint Media

Pres­se­mit­tei­lung
Ber­lin, 07.01.2022

Die VRM-Medi­en­grup­pe, mit zehn Zei­tun­gen das größ­te regio­na­le Medi­en­un­ter-neh­men für das west­li­che und süd­li­che Rhein-Main-Gebiet, und die Medi­en­grup­pe Atten­ko­fer, die seit über 170 Jah­ren in Bay­ern u. a. das Strau­bin­ger Tag­blatt, die Lands­hu­ter Zei­tung und die Abend­zei­tung Mün­chen her­aus­ge­ben, haben Corint Media erst­mals mit der Rech­te­wahr­neh­mung ihrer zahl­rei­chen Inter­net-Ange­bo­te im Bereich des Pres­se­leis­tungs­schutz­rechts beauf­tragt. Damit las­sen bereits über 300 Pres­se­an­ge­bo­te ihre Rech­te durch Corint Media wahr­neh­men.

Joa­chim Lieb­ler, Geschäfts­füh­rer der VRM-Medi­en­grup­pe dazu: „Die VRM-Medi­en­grup­pe war unter den ers­ten Ver­la­gen, die sich sei­ner­zeit für bila­te­ra­le Ver­trä­ge mit den Platt­for­men ent­schie­den haben. Weil wir offen gespro­chen unse­re Zwei­fel hat­ten, ob das Leis­tungs­schutz­recht je kom­men wür­de. Nun ist es aber erfreu­li­cher­wei­se da, und damit steht für uns fest, dass wir uns mit all unse­ren Domains am gemein­sa­men Ansatz betei­li­gen, eine ange­mes­se­ne Ver­gü­tung für die Nut­zung unse­rer Inhal­te zu erhal­ten. Wir müs­sen in die­ser essen­ti­el­len Fra­ge als Bran­che zusam­men­ste­hen. Und Corint Media ist dafür genau die rich­ti­ge Insti­tu­ti­on.”

Prof. Dr. Mar­tin Bal­le, Ver­le­ger der Medi­en­grup­pe Atten­ko­fer zu sei­ner Ent­schei­dung: „Wir freu­en uns, dass wir jetzt Teil von Corint Media sind. Wir glau­ben an eine ech­te Zukunfts­chan­ce die­ser Bezie­hung. Zudem sind wir sehr dank­bar, dass durch eine für unse­re The­men sen­si­ble Poli­tik in Brüs­sel und durch den Ein­satz unse­res Bun­des- und der Län­der­ver­bän­de eine sol­che Chan­ce für uns Ver­la­ge ent­stan­den ist. Damit sichern wir nach­hal­tig unse­re viel­fäl­ti­ge Medi­en­land­schaft, gera­de auch in der Regi­on, und die Mei­nungs­frei­heit in Deutsch­land, die Grund­pfei­ler einer gesun­den Demo­kra­tie.“

Copyright International Media